Innere Energie

Die innere Energie eines Körpers gibt an, wie viel Energie in einem Körper selbst gespeichert ist. Dazu gehört auch die Temperatur. Wird ein Körper erwärmt, steigt auch seine innere Energie. 

Formel

Die Zunahme bzw. Abnahme von innerer Energie lässt sich durch folgende Formel berechnen (wenn sich nicht der Aggregatzustand verändert):


Beispielaufgabe

Ein Holzblock (c=1700J/kgK) mit 1kg wurde von 20°C auf 40°C erwärmt. Wie groß ist die Zunahme seiner inneren Energie?

 

Geg.:  c=1700J/kgK;  m=1kg;  ΔT=40°C-20°C= 20°C

 

Ges.:  ΔEi

 

Lsg.: Guckt, ob alles in den richtigen Einheiten gegeben ist (ob es in Kelvin oder Celsius gegeben ist, ist hier egal, da es um ΔT geht, also den Temperaturunterschied) und setzt alles in die Formel ein:

A:  Der Körper hat nun 34kJ mehr innere Energie als davor!