Dichte

Die Dichte gibt an, wie viel Masse pro Volumen ein Körper hat. Ihr kennt es sicherlich aus eurem Alltag, dass manche Dinge, obwohl sie gleich groß sind, schwerer oder leichter sind. Das liegt dran, dass sie eine größere Dichte haben. Je dichter ein Körper ist, desto mehr Masse ist in demselben Volumen. Natürlich kann man die Dichte auch berechnen.

Formelsymbol:  ρ (gesprochen: "Rho")

Einheit:                kg/m3 

Formel

Die Dichte lässt sich folgendermaßen berechnen:

  • ρ = Dichte (in kg/m3)
  • m = Masse (in kg)
  • V = Volumen (in m3)

Beispielaufgabe

Ein Würfel wiegt 500g bei einem Volumen von 0,005m3. Wie groß ist die Dichte des Würfels? 

 

Geg.:  m=500g=0,5kg;  V=0,005m3

 

Ges.:  ρ

 

Lsg.:  Setzt alles in die Formel ein und achtet dabei, dass alles in den richtigen Einheiten gegeben ist:

A: Der Würfel hat also eine Dichte von 100kg/m3.

Auswirkungen verschiedener Dichten

Hier seht ihr die Auswirkungen von verschiedenen Dichten. Obwohl der Körper links größer ist, ist dieser gleich schwer wie der Kleine. Das liegt daran, dass der Große eine kleinere Dichte hat als der rechte Körper (er hat also weniger Masse pro Volumen).


Gut zu wissen

Die Dichte kann sich auch bei Druck- und Temperaturunterschieden verändern. Das seht ihr zum Beispiel, wenn ihr ein Deo benutzt, da ist ja ganz viel Luft (Gase) in einem kleinen Volumen, das geht, weil dort die Luft zusammengepresst wird, wodurch mehr Masse im selben Volumen steckt. 

 

Hier mal par Dichten von verschiedenen Materialien bei 20°C:

Material Dichte in kg/m3 
 Gold  19302
Eisen 7900 
Aluminium  2710
Wasser (0°C)  1000
Eichenholz  800
Kork 500