Gewichtskraft

Die Gewichtskraft wirkt auf alle Objekte die eine Masse haben, also auf alles. Diese Kraft erfahren wir selbst ständig, wenn man hochspringt kommt man schließlich wieder zurück auf den Boden. Also lässt sich die Gewichtskraft definieren als die Kraft, die ein Objekt auf seine Unterlage drückt oder dieses in Richtung der Unterlage beschleunigen lässt.

Formelsymbol:  FG 

Einheit:                Newton (1N)

Formeln

Die Gewichtskraft lässt sich so berechnen:

Formel (Erde)

FG = m · g

  • FG = Gewichtskraft (in N)
  • m = Masse (in kg)
  • g = Ortsfaktor (Erdbeschleunigung) ≈ 9,81m/s2

Formel (allgemein)

FG = m · a

  • FG = Gewichtskraft (in N)
  • m = Masse (in kg)
  • a = Ortsfaktor (Fallbeschleunigung auf diesem Objekt (z.B. Mond, Mars, usw.)) (in m/s2)

Beispielaufgabe

Ein Körper mit 20kg steht auf der Erde (g=9,81m/s2), wie groß ist die Gewichtskraft?

 

Geg.:  m=20kg;  g=9,81m/s2

 

Ges.:  FG

 

Lsg.:  Wenn alles in den richtigen Einheiten ist, setzt ihr alles in die Formel ein:

 

FG = m·g = 20kg·9,81m/s2

= 196,2N ≈ 0,19kN

 

A: Der Körper hat eine Gewichtskraft von 0,19kN.

Die Gewichtskraft wirkt immer in Richtung Boden und wird als Pfeil dargestellt, denn auch sie ist eine vektorielle Größe (mehr dazu HIER), also hat sie nicht nur einen bestimmten Wert, sondern auch eine Richtung!


Ortsfaktoren

Der Ortsfaktor gibt an, wie stark Objekte an einem bestimmten Ort in Richtung Boden beschleunigt werden. Dabei kann man dem Ortsfaktor zwei verschiedene Einheiten zuweisen:

1N/kg = m/s2

Hier mal eine Übersicht an Ortsfaktoren:

Ort Ortsfaktor in N/kg
 Erde  9,81
Mond 1,62
Mars 3,71
Jupiter 24,79
Merkur 3,70
Venus 8,87
Uranus 9,01