Zeitdilatation

Bewegen sich Objekte sehr schnell, also wirklich sehr sehr schnell, dann läuft die Zeit für diese Objekte anders, als für den ruhenden Betrachter. Je schneller sich das Objekt bewegt, desto langsamer läuft die Zeit bei diesem.

Formel

Berechnen lässt sich die Zeitdilatation natürlich auch:

Formel für die Zeitdilatation
  • Δt =  Zeitdauer beim ruhenden Betrachter
  • γ = Lorentz-Faktor
  • Δt0 = Zeitdauer auf dem bewegten Objekt (Eigenzeit)
  • v = Geschwindigkeit des Objekts
  • c = Lichtgeschwindigkeit

Beispielaufgabe

Auf einem Satelliten mit halber Lichtgeschwindigkeit (also 150.000.000 m/s) dauert das Ausfahren der Sonnenkollektoren 10,00 Sekunden (Eigenzeit). Wie lang erscheint es dann für den ruhenden Betrachter? 

 

Geg.:  Δt0=10,00s;   c=300.000.000m/s;   v=150.000.000m/s

 

Ges.:  Δt

 

Lsg.:  Setzt alles in die Formel ein und berechnet die Zeit:

Beispielaufgabe zur Zeitdilatation

A:  Der ruhende Betrachter misst eine Zeit von 11,55s.