Stromkreis und Schaltsymbole

Was ist ein Stromkreis?

Ein Stromkreis ist ein Aufbau, in welchem Strom fließen kann. Dieser besteht aus einer Spannungsquelle, einem Schalter und einem Verbraucher (z.B. Lampe). Es können auch noch weitere Elemente eingebaut werden, wie z.B. ein Messgerät oder ein Widerstand. Dargestellt werden Stromkreise meist mit einer sogenannten Schaltskizze oder auch Schaltplan genannt. Hier darunter seht ihr eine solche Schaltskizze. Darin sind alle Elemente des Stromkreises eingezeichnet (Spannungsquellen, Messgeräte, Lampen, Schalter....) und miteinander verbunden. Dies ist leichter und übersichtlicher, als den echten Stromkreis zu fotografieren, da es so sehr unübersichtlich sein kann. In einer Schaltskizze lässt sich der Fluss vom Strom leicht nachverfolgen. 

Hier seht ihr einen einfachen Stromkreis. Sobald der Schalter geschlossen ist, fließt elektrischer Strom und die Lampe leuchtet auf. So könnt ihr euch auch den Stromkreis bei euch zu Hause vorstellen, wenn ihr den Lichtschalter betätigt. 


Schaltsymbole

Hier findet ihr eine Auflistung aller wichtigen Schaltsymbole.

Dieses Symbol stellt eine Batterie dar, wobei der kurze Strich immer der Minuspol ist und der große der Pluspol. 


Dieses Symbol stellt eine Gleichspannungsquelle dar, kann also eine Batterie oder eine andere Spannungsquelle mit Gleichstrom sein.


Dieses Symbol stellt eine Wechselspannungsquelle dar.


Dieses Symbol steht für eine Glühlampe.


Dieses Symbol steht für einen Schalter (oben offen, unten geschlossen).


Dieses Symbol steht für eine Spule.


Dieses Schaltsymbol stellt ein Messgerät dar.

  • steht ein V dabei, heißt es, es ist ein Spannungsmessgerät.
  • steht ein A dabei, ist es ein Stromstärkemessgerät.
  • steht ein Ω dabei, ist es ein Widerstandsmessgerät.

Das Symbol steht für einen Widerstand.